PRESSEMELDUNGEN

https://www.land-oberoesterreich.gv.at/223692.htm


PRESSE - INFORMATION
In-between No.1 – Ausstellung in der Edelwerkstatt

 

In dieser Gemeinschaftsausstellung „In-between No.1“werden Werke von Sebastian Bayer, Roland Hauser und Kevin Schafner präsentiert. Bei der Vernissage waren alle drei Künstler anwesend und nützten den Austausch mit dem sehr interessierten und zahlreichen Publikum.

 

Die farbenstarken und lichtintensiven Installationen von Roland Hauser sind der Ausgangspunkt und das Zentrum der Fotografien Sebastian Bayers. Damit verstehen sich die gezeigten Fotoarbeiten als zweidimensionale Übersetzung der aufwendig inszenierten Installationen. „Es ist wie LEGO, nur ohne Bauanleitung. Mit allem Werkstoffen entstehen eigene Universen, die von Sebastian Bayer in fast transzendenten Fotografien gegossen werden“, die beiden Künstler. Die Werke Kevin Schafners sind der zweite Schwerpunkt der Ausstellung: Wir zeigen Bilder und Objekte, die sich auf spielerische und ironische Weise mit der heutigen Konsumwelt und ihren verschobenen Wertigkeiten auseinander setzen. Darin nimmt der Künstler auf subtile Art aktuelle Themen wir Umweltgifte, Verkehrswahnsinn und Nahrungsaufnahme aufs Korn. Ergänzt wird diese Werkserie durch ein großformatiges Doppelportrait des Malers und sein Konsumobjekte. In der Edelwerkstatt, Marienstraße 10, werden Re-Design, Handwerk und Kunst miteinander verbunden. „Bei den Ausstellungen in den Geschäftsräumen soll den Besuchern die Hemmschwelle genommen werden – Kunst und Edel-Design sind nicht elitär, sondern sollen als etwas Schönes und Bereicherndes erlebt werden“, so Gerald Polzer von der Edelwerkstatt. Wir legen Wert darauf, dass unsere Besucher ein Rendezvous mit der Nachhaltigkeit erleben, denn mit unserem Geschäft sind wir Pioniere in Oberösterreich“ so Gründerin Doris Schulz. Ausstellungsdauer: 28. August bis 10. September 2019, Montag bis Freitag von 14:00-18:00 Uhr und nach Voranmeldung unter 0699/17772197.



Neue Kunst, Edle Werke

#3Vernissage „Encaustic Art" von Bianca Kiso

 

Seit kurzem gibt es in der Marienstraße 10 in der Linzer City eine Adresse für alle, die das Besondere suchen. Die „Edelwerkstatt" bietet von originalen Mid-Century Möbeln über maßgefertigte Lichtinstallationen und handgemachte Re-Design-Accessoires bis zu Upcycling-Novitäten eine Vielzahl von schönen Dingen, die Qualität und Wertschöpfung vereinen. Eine zweite Schiene der „Edelwerkstatt" ist die Ausstellungsserie „ Neue Kunst, edle Werke", in deren dritter Ausgabe die Galleristen Mag. Doris Schulz und Gerald Polzer die Künstlerin Bianca Kiso in der Mariengasse präsentieren durften.

 

Bianca Kiso beherrscht die rare Kunst der „Encaustic Art"-Wachsmalerei, welche als älteste Kunsttechnik der Welt gilt. In ihrer Werkserie „Body and F(r)ame" beschäftigt sich Kiso mit dem Körper als Inszenierung und Statussymbol, dessen „Wert" oft in Frage gestellt wird.

 

„Let's take a Selfie" heißt der zweite Bilderzyklus, der tief in die Seele des Betrachters blickt-die Wachsstrukturen der Gemälde lassen viel Raum für Interpretationen und jeder Besucher der Ausstellung kann beim Betrachten ein "Selfie der Seele" schießen. Bei der Vernissage am 3.April gaben sich Kunstfreunde, Künstler und Menschen, die auf der Suche nach Außergewöhnlichem sind, ein Stelldichein...ein Abend voller neuer Impressionen und Begegnungen.

 

 

Oberösterreicherin

 

 

 

 

 


Neue Kunst, Edle Werke #2

Die Menschlichkeit von Möbelstücken

Ausstellung Foto- und Papierarbeiten von Elisa Andessner

 

Bis 6.2. 2019 zeigt die Linzer Künstlerin Elisa Andessner Foto- und Papierarbeiten in der Edelwerkstatt Linz, die sich mit dem Körperlichen und dem Dinghaften beschäftigen. „Die Künstlerin befindet sich sowohl vor als auch hinter der Kamera“, was Laudator, Künstler und Art Director Dorf TV, Georg Ritter, bei seiner Eröffnungsrede hervorhob.

 

Zahlreiche Kreative aus ganz Oberösterreich waren in die Edelwerkstatt gekommen, um die neuen Ausstellungsräume kennenzulernen: Charles Kaltenbacher, Elisabeth Kramer, Margit Greinöcker als Leiterin Egon Hofmann Atelierhaus, Betty Wimmer, Tobias Hagleitner, Felix Dieckmann, das Künstlerpaar HumArt Hermine und Michael Sardelic zeigten sich begeistert. Autor und künstlerische Leiter der Edelwerkstatt, Gerald Polzer wies darauf hin „dass mit der Kombination aus Verkaufsgeschäft für Re-Design und zeitgenössischer Kunst die Schwellenangst vor Galerien genommen wird und so ist es jedem Interessierten möglich Kunstwerke für sich zu entdecken“.

 

Die Künstlerinnen Renate Koblinger, Beate Rathmayr, Birgit Schweiger, Ingrid Wurzinger-Leitner und Eco-Med Law Betreiberin Monika Gyrmati gratulierten der Ausstellenden Elisa Andessner für die Techniken in ihren Werken, wo ausgewählte Tuschezeichnungen fragile Möbelstücke zeigen, deren verzerrte Perspektiven den Objekten etwas Bewegtes verleihen und in den Räumen von realen Vintage- und Re-Designmöbeln umgeben sind. Mit der Serie “being human” erforscht Andessner mittels vorgefundener Illustrationen und dazugehöriger Beschreibungen von Möbelstücken die Frage nach dem Menschlichen. Edelwerkstatt –Chefin Doris Schulz freute sich über das große Interesse und den Besuch von Elisabeth Mayr-Kern der Kulturdirektion Land OÖ, Danijela Bagaric, die „Neue Kunst, Edle Werke #1 bestritt und Bianca Kiso, die sich auf ihre Ausstellung in der Edelwerkstatt im April 2019 vorbereitet. „Der Bogen von Vintage, über Re-Design hin zu zeitgenössischer Kunst ist eine wunderbare Entwicklung, die in Linz angekommen ist, freuen sich Doris Schulz und Gerald Polzer. „Being human“ ist noch bis 6.2.2019 zu sehen.

 

https://www.meinbezirk.at/linz/c-leute/die-menschlichkeit-von-moebelstuecken_a3153783


Erste Vernissage

„Neue Kunst, Edle Werke #1“

„Lines and Gloves“ von Danijela Bagaric

 

Am 20. November 2018 startete die Edelwerkstatt in der Marienstraße in Linz ihr Ausstellungsprojekt „Neue Kunst, Edle Werke #1“ .

 

Ziel ist es, eine Präsentations-Plattform für aufstrebende KünstlerInnen zu bieten. „So soll sich unsere Produkt-Idee von Vintage und Re-Design mit der Energie zeitgenössischer Kunst zu einem Ganzen verbinden“ erklärt Doris Schulz, Eigentümerin der Edelwerkstatt die Motivation.

 

Die Vernissage mit Danijela Bagaric unter dem Titel „Lines and Gloves – Gemälde und Zeichnungen“ war der Start. Die in Wels lebende Künstlerin absolviert ihr viertes Jahr an der Kunstuniversität Linz und arbeitet im Klinikum Wels. Diese Ansätze kommen in ihrer „Krankenhausserie“ aus Gemälden und Grafiken plastisch und feingliedrig zum Ausdruck.

 

 

Mit den Bildern „Auf der anderen Seite“ bietet die Edelwerkstatt einen Querschnitt der weiteren künstlerischen Ideen von Danijela Bagaric: Unterschiedliche Motive und Techniken, Hinterglas, Acryl und Zeichnungen prägen den Entwicklungsstand der Künstlerin. „Bei uns ist eine Momentaufnahme ihrer Kreativität zu betrachten, bei ihr kommen künstlerische Qualität und weiblich Kraft zusammen“ erklärt Gerald Polzer der künstlerische Leiter der Edelwerkstatt.

 

Begeisterte Gäste waren Markus Nöttling der Galerie NÖFA in Wels, Musikprofessor Albert Fischer mit seiner Frau Christina, Ingrid Koller von „Aktion Leben“, Versicherungsexperte Franz Waghubinger, Kunstfreund Ernst Theussl., Encaustic Art Künstlerin Bianca Kiso und ihr Mann Illia sowie viele Künstlerkolleginnen von Danijela Bagaric von der Universität waren sich einig, dass mit „Neue Kunst, edle Werke“ eine interessante Initiative gestartet wurde: „Hier gibt es nicht nur einzigartige Waren zu kaufen, sondern auch besondere Kunstwerke zu sehen“. Die Ausstellung dauert vom 20.11. bis zum 8.12.2018.


OPENING PARTY

Edelwerkstatt ist erste Adresse für Re-Design und Vintage in Linz        

Gerald Polzer und Doris Schulz freuen sich über den Besuch von VOEST-Beschaffungsmanagement Direktor Hannes Pesendorfer und seiner Frau Andrea. Katja Riel präsentiert den Präsentationsbaum ihre Vaters Karl Riel, der aus Horn angereist kam, um den Stahlbaum persönlich zu begutachten.

Die Eröffnung der EDELWERKSTATT in Linz, Marienstraße 10, war ein großer Erfolg. Viele Interessierte begutachteten Interieur und Accessoires, die Re-Design Einzelstücke der besonderen Art sind. "Unsere Produkte haben eine Geschichte, die neu geschrieben wurde" freuen sich die Geschäftsinhaber Doris Schulz und Gerald Polzer. Sie begrüßten unter den Gästen die Künstler Christine ...



Heutzutage werden die Menschen durch Schnellebigkeit bestimmt und haben tiefe Sehnsucht nach Beständigkeit und Nchhaltigkeit. Die Edelwerkstatt atmet den Geist der Erneuerung vorhandener Ressourcen, somit wird altes, was wertlos erscheint, zu neuem Leben erweckt...


Der englische Begriff "Vintage" bedeutet so viel wie "klassisch", "alt", "altmodisch". Vintage-Produkten hat sich nun die Edelwerkstatt mit ihren Proponenten aus beiden Gemeinden verschrieben.

Einerseits ist es die ehemalige Präsidentin der Welser Messe und Ex-VP-Landtagsabgeordnete Doris Schulz (52), andererseits der mehrfach preisgekrönte Designer Josef Pfeiffer aus Meggenhofen. Der 55-Jährige hat vor dreieinhalb Jahren Bekanntheit erlangt, weil er aus alten "Gotteslob"-Gesangsbüchern Möbel und Wand-Elemente (Golo-Design-Möbel) gestaltet hat...


Gegründet im Sommer 2016 von Doris Schulz und Josef Pfeiffer arbeitet die „Edelwerkstatt“ unter dem Motto: Altes und Neues bedeuten keinen Widerspruch, sondern Synergie. Wir bieten handgearbeitete Werkstücke im Re-Design an – die Urmaterialien sind nicht reiner Altstoff, sondern vermitteln Geschichte, Vergänglichkeit und Neuentwurf...


PRESSEINFOS


Das war unser POP-UP Store zur Weihnachtszeit

Edelwerkstatt ist der Pop-up Store mit edlen Accessoires und Up-Cycling Produkten von oberösterreichischen Künstlern, Re-Design Geschenken aus Berlin, Manchester, Sizilien und den Niederlanden öffnet wieder seine Weihnachtspforten. Eine wundervolle Vielfalt aus Holz, Papier, Glas und kreativen Ideen für jede Brieftasche wird Sie in den Bann ziehen. Der Buchautor Gerald Polzer präsentiert seine Reisebücher aus der Serie „111 Orte, die man gesehen haben muss“ und widmet sie persönlich als besonderes Geschenk.  Holen Sie sich weihnachtliches Flair und außergewöhnliche Überraschungen in dieser stimmungsvollen Umgebung.

 

Edelwerkstatt & mehr – Weihnachtsmarkt
Schmidtgasse 12, 4600 Wels

von 28. November bis 28. Dezember 2017

 

Besondere EINLADUNG zu unseren Punschplaudereien:

  • Opening Party am 28. Nov. ab 16 Uhr mit Künstlern und Designern
  • Charity Event am 11. Dez. ab 16 Uhr – Erlös geht an eine Mutter mit zwei Kindern
  • Christmas Challenge am 22. Dez. 2017 ab 16 Uhr
  • Closing Party am 28. Dez. ab 16 Uhr

Bücher, Feuerwehrschläuche und Edelpelze im neuen Gewand „Edelwerkstatt“ – Design und Vertrieb von Vintage-Produkten in ihrer edelsten Form

Gegründet 2016 von Doris Schulz die „Edelwerkstatt“ unter dem Motto: Altes und Neues bedeuten keinen Widerspruch, sondern Synergie. Wir bieten handgearbeitete Werkstücke im Re-Design an – die Urmaterialien sind nicht reiner Altstoff, sondern vermitteln Geschichte, Vergänglichkeit und Neuentwurf.

 

Die „Edelwerkstatt“ atmet den Geist der Erneuerung vorhandener Ressourcen – Altes, das wertlos erscheint, wird zu neuem Leben erweckt. „Wir betreiben ökologische und soziale Wertschöpfung, unser Konzept heißt Innovatives reDesign: Ob gebrauchte Bücher, ausrangierte Feuerwehrschläuche, Pelze mit Geschichte oder Aluminiumdosen – unser Team entwirft daraus hochwertige Vintage-Produkte auf höchstem handwerklichen Niveau“ erklärt Geschäftsführerin Doris Schulz ihre Philosophie.

 

Altstoffe sind Zeichen einer bestehenden Ordnung, deren Zeit periodisch abläuft. Anstatt sie der Vergessenheit und Vergangenheit anheimfallen zu lassen, wird ihnen neues Leben geschenkt und eine gänzlich andere Interpretation geformt: „Maßarbeit hat oberste Priorität, Designkonzepte werden von Hand vollendet und sind Ausdruck einer persönlichen Note. Jeder Kunde hat die Möglichkeit, eigene Werkstoffe und Ideen einzubringen, wir werden Ihre Vorstellungen von Tradition in die Zukunft transformieren“ ist das Credo der Edelwerkstatt.


FURY TALES: Geben alten Pelzen neuen Sinn

Unerlässliches Accessoire der Dame von Welt und wärmender Begleiter für kalte Winter – der Pelzmantel als Statussymbol hat ausgedient, doch Chic und Eleganz erleben eine Wiedergeburt in veränderter Form. Die Weichheit und Einzigartigkeit unserer „Fury Tales“ aus Vintage Pelzen, umrahmt von Seidenkordeln und verspielten Quaste sind Neuinterpretationen in höchster Qualität. Eine Vielzahl wertvoller Pelzmäntel erhält neuen Sinn und werden zu personalisierten Edelkissen verarbeitet. Ein edles Büchlein als Beigabe erzählt die Geschichte der Trägerin – einzigartiges Präsent von Generation zu Generation.

 

Natürlich verfügt die „Edelwerkstatt“ über ein Sortiment von „Fury Tales“: Die Kissen aus Nerz, Nutria, Persianer und anderen Pelzen werden in Handarbeit hergestellt. Ganz entscheidend: Unsere Ressourcen sind durch bereits verarbeitete Pelze begrenzt – wir garantieren, dass kein Tier für unsere Produkte sein Leben lässt!


BRAND AUS: Bunte Feuerwehrschläuche als unverwüstliche Outdoor-Möbel

Sie haben Leben gerettet und Feuersbrünste gelöscht, müssen aber von Berufsfeuerwehren nach wenigen Jahren aus Sicherheitsgründen ausgeschieden werden! Trotzdem sind die Schläuche ein hochtechnisches Produkt, robust und geschmeidig zugleich und damit der ideale Werkstoff für Outdoor-Möbel. In Metallrahmen eingeflochten sind „Brand aus“ Möbel ein unverwüstlicher Platz für viele Sommer in privaten Gärten, im öffentlichen Raum, auf Spielplätzen oder in Parks.


EDELWERKSTATT – TEAM

Mag. Doris Schulz – Geschäftsführerin

Die Medienfrau und Moderatorin hat viele Jahre bei deutschsprachigen Radio- und Fernsehanstalten als Redakteurin und Produzentin gearbeitet. Sie ist Medienberaterin, Autorin von Stilbüchern und Expertin zum Thema Öffentlichkeitsarbeit. Als frühere Aufsichtsratspräsidentin der Messe Wels und Abgeordnete zum OÖ. Landtag knüpfte Doris Schulz internationale Kontakte und Netzwerke.