Bianca Kiso - "Body and F(r)ame"

VERNISSAGE AM 3.4. 2019 um 19 Uhr  ENCAUSTIC ART

 

Künstlerinnen-Gespräch mit Bianca KISO am 20.4. 2019 von 10 bis 15 Uhr in der EDELWERKSTATT.

 

 

Am 3. April 2019 um 19 Uhr ist es soweit: Die Edelwerkstatt Linz präsentiert „Neue Kunst, edle Werke“ #3 mit Bianca Kiso und ihren Bilderserien „Body and F(r)ame“ und „Let´s take a selfie“. Diese Künstlerin beherrscht die seltene Gabe der „Encaustic Art“ - Wachsmalerei, die als älteste Kunsttechnik der Welt gilt. Kiso hat sich ihre künstlerischen Fähigkeiten im Selbststudium angeeignet und sieht ihre Bilder als zutiefst persönliche Betrachtungen von Mensch und Umwelt. Jedes einzelne Werk strahlt eine unmittelbare Energie aus, die den Betrachter mit geballter Kraft in den Bann zieht.

 

Body and F(r)ame” beschäftigt sich mit dem Körper als gesellschaftliche Inszenierung und Statussymbol - der Mensch als Produkt, das korrigiert und optimiert werden soll, um „wertvoll“ zu erscheinen. Die Bilder reflektieren den Widerspruch zwischen Körperkult und Körperhass….beides Pole im Spannungsfeld der Arbeit von Bianca Kiso.

 

Die Bilderreihe „Let´s take a SELFIE“ schaut tief in das Innere des Menschen: Betrachtet man die Bildstruktur, gibt es keine definitive Deutung, sondern jeder Einzelne kann persönliche Vorstellungen entwickeln und ein „Selfie der Seele“ schießen.

 

Beide Werkserien haben zwar eine selbstständige Bedeutung, doch fügen sie sich zu einem Konzept, Momentaufnahmen menschlicher Individualität in Wachs zu gießen.

 Ausstellungsdauer: 4. bis 24. April 2019. Di. bis Fr. 14h30 bis 18h30, Sa. 11 – 15 Uhr und nach Voranmeldung unter 0660/22 25 075. 

Foto: Sabine Starmayr


Elisa Andessner - "being human"

Vernissage - Foto- und Papierarbeiten am 15.1.2019 um 19 Uhr

Am 15. Jänner 2019 um 19 Uhr setzt die Reihe "Neue Kunst, Edle Werke #2"  mit der Ausstellung „being human“  fort. Elisa Andessner zeigt Foto- und Papierarbeiten, die sich mit dem Körperlichen und dem Dinghaften beschäftigen. Zu sehen sind Arbeiten aus der Fotoserie „Surrender to spaces“, die durch ein Zusammenspiel von Raum, Performativität und Fotografie entstehen. Die Bilder sind mit Selbstauslöser aufgenommen, die Künstlerin befindet sich dabei sowohl vor als auch hinter der Kamera. Ausgewählte Tuschezeichnungen aus den Serien „Mobile“ und „Möbel“ zeigen fragile Möbelstücke, deren verzerrte Perspektiven den Objekten etwas Bewegtes verleihen. Fast wirken sie als hätten sie menschliche Charaktere. Mit der Serie “being human” erforscht Andessner mittels vorgefundener Illustrationen und dazugehöriger Beschreibungen von Möbelstücken die Frage nach dem Menschlichen. Sie übermalt dafür originale Buchseiten aus dem „Oxford book of furniture“ und lässt nur jene Wörter frei, die auch einen Menschen beschreiben könnten. Zu den Werken von Elisa Andessner spricht der Künstler Georg Ritter.

 

 Elisa Andessner, lebt und arbeitet in Linz
Studierte Experimentelle Visuelle Gestaltung an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung. Von 2006 bis 2013 nahm sie als Performancekünstlerin an internationalen Performancefestivals teil. Seit 2012 bewegt sie sich im Bereich der Fotografie und war bisher mit ihren Arbeiten in Ausstellungen im In- und Ausland vertreten. Weiters ist Andessner als Kuratorin und Organisatorin von Ausstellungen, Festivals und Kunstprojekten tätig. www.elisa.andessner.net
 

 

 Die Ausstellung "being human" ist von 15. Jänner bis 6. Februar 2019 in der Edelwerkstatt, Marienstraße 10 in Linz zu sehen und Werke sind käuflich zu erwerben. Bei der Vernissage ist die Künstlerin persönlich anwesend - wir freuen uns auf ihren Besuch!  

 




Danijela Bagaric - Lines and Gloves

Vernissage - Gemälde und Zeichnungen am 20.11.2018

 

Am 20. November 2018 startet unser Ausstellungsprojekt „Neue Kunst, Edle Werke #1“ in der Edelwerkstatt. Ziel ist es, eine Präsentations-Plattform für aufstrebende KünstlerInnen zu bieten -  so soll sich unsere Idee von Vintage und Re-Design mit der Energie zeitgenössischer Kunst zu einem Ganzen verbinden.

 

Wir beginnen mit Danijela Bagaric unter dem Titel „Lines and Gloves – Gemälde und Zeichnungen“. Die Künstlerin absolviert ihr drittes Jahr an der Kunstuniversität Linz und arbeitet im Klinikum Wels. Sie sieht das Spital als einen Ort der Hoffnung, Heilung, Freude, Trauer und Stille zugleich, Ärzte und Künstler haben in ihren Augen viele Gemeinsamkeiten. Diese Ansätze kommen in ihrer „Krankenhausserie“ aus Gemälden und Grafiken plastisch und feingliedrig zum Ausdruck.

 

„Auf der anderen Seite“ bietet die Edelwerkstatt einen Querschnitt der  weiteren künstlerischen Ideen von Danijela Bagaric:  Unterschiedliche Motive und Techniken prägen den Entwicklungsstand der Künstlerin, bei uns ist eine Momentaufnahme ihrer Kreativität zu betrachten.

 

Die Ausstellung dauert vom 20.11. bis zum 8.12.2018 - wir freuen uns über Ihren Besuch.